P - Wurf:   

19. Juli 2021

 

Bei dieser Gelegenheit wollen endlich auch den Vater unserer P-Kobolde vorstellen, es ist

Comes cordis Ferro-Henry, der Henry gerufen wird. Wie bei vielen weiß-braun gefleckten Lagotti sind auch bei ihm die braunen Flecken im Laufe der Jahre etwas verblasst, aber trotzdem scheint er sehr gut Farbe zu vererben. Nicht nur, dass in seinem Nachwuchs zwei braune und ein orange-farbener Welpe sind, auch die weiß-braun gefleckten scheinen sich fast alle zu Braunschimmeln zu entwickeln. Warten wir es ab, in den nächsten ein, zwei Wochen werden wir das genau wissen.

 

Henry ist ein freundlicher, sehr umgänglicher und anhänglicher Rüde, eben ein typischer Lagotto. Er ist eher etwas kleiner, weshalb wir uns beim ersten Anblick seines Nachwuchses etwas gewundert haben, der scheint doch mehrheitlich eher etwas größer zu geraten, vielleicht mit Ausnahme von Punto. Wer weiß, welche Großeltern da durchgeschlagen sind?

Eine Woche sind die "Glorreichen Sieben" jetzt alt und wie in dem klassischen Western haben wir auch hier eine Sammlung der unterschiedlichsten Typen (was sich noch sehr verstärken wird). Pavarotti und seine Schwester Pamina führen die Gewichtsliste mit ziemlichem Vorsprung an, vier liegen im Mittelfeld und Punto ist der Kleinste. Das ist jedoch kein Grund zur Sorge, er nimmt regel-mäßig zu und ist auch sonst nicht anders als seine Geschwister. Größere Gewichtsunterschiede gab und gibt es in jedem Wurf und bis zum Erwachsensein kann sich noch vieles ändern. Außerdem gibt es in einer Geschwisterschar immer einen oder eine Kleinste(n).

 

Was uns auffällt, unter den weiß-braun Gefleckten wird wohl keiner weiß-braun gefleckt bleiben,sehr wahrscheinlich entwickeln die sich alle zu Braunschimmeln. Es wird wohl ganz schön bunt werden. Ach ja, und Punto hat tatsächlich noch diesen einen Fleck auf dem Rücken, er ist hier nur nicht zu sehen.

 

Mutter Eboli seilt sich jetzt immer öfter von ihrem Nachwuchs ab, meistens bevorzugt sie ihr Sofa, aber ziemlich oft mischt sie sich auch wieder unter das restliche Rudel. Da merkt man eben doch die Abgeklärtheit des Alters und die gesammelte Erfahrung. Wenn wir da noch an ihren ersten Wurf denken - die ersten vierzehn Tage war sie nur mit allergrößte Mühe zum Verlassen ihres Nachwuchses zu bewegen.

 

lfd. Nr. Geschlecht Name

Geburts-gewicht

Farbe/Zeichnung

aktuelles

Gewicht

Status
1 Rüde Paco 380 weiß, brauner Kopf, rechts vorne braun, Fleck am Ruten-ansatz 610 reserviert
2 Rüde Pavarotti 450 komplett braun 710 reserviert
3 Rüde Peppone 340 weiß, brauner Kopf, 4 große Flecken auf Rückenbereich und einer am Rutenansatz 590 reserviert
4 Rüde Primero 370 braun, weißer Hals- u. Brust-fleck, weiße Zehen an allen Pfoten 580 reserviert
5 Rüde Pulce D´ Aqua 350 orange, beige oder creme ?  Da gilt es abzuwarten. 610 reserviert
6 Rüde Punto 350 weiß, braune Maske, runder Fleck a.d. Rücken, ein Fleck am Rutenansatz 480 reserviert
7 Hündin Pamina 460 weiß, brauner Kopf, drei kleine Flecken a.d. Rücken, einer am Rutenansatz 730 reserviert

 Wir bitten darum, von Nachfragen abzusehen, die Welpen sind bereits alle fest vergeben !

 

 

 

 

14. Juli 2021

 

Hier werden wir in (ziemlich) regelmäßigen Abständen Fotos und die aktuellen Gewichte (immer in Gramm) der Welpen veröffentlichen, damit man die Entwicklung des hoffnungsvollen Nachwuchses auch aus der Ferne verfolgen kann. Was natürlich nicht ausschließt, dass zwischendurch auch Fotos und Berichte unter "Neues" erscheinen.

Stand 15.07.2021 - Jetzt nach Geschlecht und Name alphabetisch geordnet !

Die VDH- und Vereinsbürokratie verlangt das und ab sofort sind die jüngsten Trüffelkobolde keine Nummern mehr, sondern haben Namen und damit auch ihren jeweils eigenen Charakter. Zumindest fangen sie jetzt an, den zu entwickeln und beim genauen Hinsehen kann man die ersten "Gehversuche" in diese Richtung schon beobachten. - Die "laufenden Nummern" sind nur noch für uns Menschen, damit wir wissen wo Anfang und Ende ist.

 

Die Verteilung italienischer Namen (Unsere Kobolde sind ja Italiener.) ist gelegentlich nicht einfach, aber bei "P" ist die Auswahl ja riesig. Möglichst kurz und prägnant sollten sie sein, aber trotzdem macht man sich dabei Gedanken und kommt auch mal auf längere. Unser Pavarotti heißt deshalb so, weil er unter seinen Geschwistern, körperlich ähnlich dominant wirkt wie der leider viel zu früh verstorbene großartige Tenor mit dem "dreifach gestrichenem Hohen C".

 

Primero heißt einfach so, weil er als erster P-Kobold bei uns einzog. - Pulce D´Aqua, italienisch "Wasserfloh", passt doch irgendwie für einen Wasserhund und hier auch noch farblich. Außerdem erinnert er an das fröhliche Lied von Angelo Branduardi. Punto hat rein gar nichts mit FIAT zu tun, sondern heißt so, weil er diesen fast kreisrunden Punkt auf dem Rücken hat. Und schließlich Pamina, das einzige Mädchen, von der wir hoffen, dass sie bei ihrer künftigen Familie genau so umschwärmt wird wie die Geliebte des Vogeldfängers Tamino in Mozarts Zauberflöte.

 

Ein wenig graust uns jetzt schon vor dem ziemlich sicher kommenden nächsten Wurf, da müssen die Namen nämlich alle mit "Q" anfangen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lieselotte Bergmann | Kontakt | Impressum